Abschluss-Aktion von Student*innen der Uni Kassel

    Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Das sind die Fragen der Stunde...

    Zum Abschluss eines Soziologie-Seminars "Einführung in 'afrikanische' Soziologien des Südens", welches im Sommersemesters 2018 stattfand, kamen die Seminarteilnehmer*innen zu Beginn des neuen Semesters im Oktober 2018 zusammen, um durch die Gestaltung und Ausstellung eines Transparentes im Umfeld des studentischen Cafés Desasta auf aktuelle gesellschaftliche Fragen hinzuweisen. Dabei einigten sich die Studierenden gemeinsam auf ein Zitat von Thomas Sankara, der als politischer Führer der antikolonialen Befreiungsbewegung in Burkina Faso und späterer Präsident des Landes in die Geschichte einging. Seine politische Ermordung am 15. Oktober 1983 gilt auch heute noch als nicht vollständig aufgeklärt. Trotzdem ist die Beteiligung und Einflussnahme internationaler Großmächte an der Ermordung bekannt. Seine politischen Errungenschaften und Ideen zur realen ökonomischen Unabhängigkeit des Landes werden noch heute von Bürgerrechtler*innen weltweit hervorgehoben. Mit der Aktion wollten die Seminarteilnehmer*innen neben der Erinnerung, aber auch zeitgenössische Impulse setzen für Fragen, die es auch im Entwicklungsland Deutschland nach wie vor zu klären gibt. Besonders Erstsemester-Studierende sollen sich so bewusst werden, dass ein Studium an einer Universität neben theoretischen Erkenntnissen auch praxisrelevant für politische Meinungsäußerungen und zivilgesellschaftliche Partizipation ist. 

    Kontakt

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Baobab e.V. 

    Schillerstraße 30

    34117 Kassel

    Spendenkonto

    Empfänger: Baobab e.V.
    IBAN: DE67 4306 0967 4103 8566 00
    BIC: GENODEM1GLS
    Bank: GLS Bank

    Social Media-Kanäle

    FBLogo

    © 2018 Baobab e.V. All Rights Reserved. Created By Inkteger