Schulfreundschaft zwischen Dorfschulen in Mittelhessen und Ghana

Das Konzept der "Schulfreundschaft" wurde im Rahmen des Projektes "Klassenpartnerschaft" zwischen Schülerinnen und Schülern aus drei Lerngruppen der Klassenstufe 4 zweier Grundschulen in Mittelhessen und Schülerinnen und Schülern einer Dorfschule in Adumasa erarbeitet und erprobt. Ziel des Projekts ist es interkulturellen Austausch zu fördern, zu erfahren wie Menschen auf einem anderen Kontinent leben und dazu anzuregen die englische Sprache auszuprobieren und zu üben. Dazu bekommt jedes Kind einen Austauschpartner mit dem es durch Briefe von seinem Alltag erzählt und über seine Wünsche und Zukunftsvorstellungen schreiben kann.

Während eines ersten Projektdurchlaufs im zweiten Schulhalbjahr 2015 wurde in breiter Zusammenarbeit mit Eltern, Fach- und Klassenlehrern sowie den Schulleitungen der Schulen ein mehrfacher Briefwechsel zwischen Adumasa und Mittelhessen realisiert. Zuvor wurden Steckbriefe und Klassenfotos für ein erstes gegenseitiges Kennenlernen ausgetauscht. Anschließend wurden im Wechsel zwischen den Kindern jeweils zwei Briefe ausgetauscht, in denen die Kinder aus ihrem Alltag erzählten, aber auch ihre persönlichen Wünsche, Interessen und Hoffnungen miteinander teilten. Impressionen zum Projekt wurden parallel dazu mit zwei Artikeln in einem örtlichen Mitteilungsblättchen veröffentlicht.

Baobab wird am Konzept der "Schulfreundschaft" weiter arbeiten und bietet Interessierten an, Unterstützung zu leisten mit Materialien und Beratung bei organisatorischen Fragen. 

Sie möchten mehr erfahren über unser Konzept der Schulfreundschaft? Schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 Aktueller Stand zur Klassenpartnerschaft der Grundschulen Laubuseschbach, Weilmünster und Adumasa 

Seit 13. April 2016 haben in Ghana die Sommerferien begonnen und die Schülerinnen und Schüler aus Deutschland warten auf die nächsten Briefe aus Ghana. Ob sie wohl wieder staubig vom Sahara-Wind Hamattan sein werden? Klar ist, es gibt noch viel zu erzählen und zu schreiben, aber klar ist auch, dass die Kinder der deutschen Schule nach den Sommerferien eine andere Schule besuchen werden und dieses Projekt für die teilnehmenden Kinder und Eltern vorerst zu einem Ende finden wird. Wir sind gespannt, was die Kinder aus diesem Projekt mitnehmen werden und freuen uns auf die Evaluation.

Impressionen